Körnerpark
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Der Körnerpark in Berlin Neukölln

Ausstellung: AREFRAMING WORLDS
Mobilität und Gender aus postkolonial, feministischer Perspektive
4. November 2017 bis 21. Januar 2018 Weiterlesen …

Konzertreihe “Salonmusik” im Körnerpark Herbst 2017
Vom 8. Oktober 2017 bis 17. Dezember 2017, immer sonntags 18 Uhr. Zum Programm

Gut zu wissen: Bis Ende des Jahres erscheint die Galerie im neuen (stromsparenden) Licht. Mit dem Vorhaben “Umstellung der Beleuchtung auf LED – Galerie im Körnerpark” werden alte Leuchten gegen energieeffiziente LEDs ausgetauscht. Durch die stromsparenden Leuchtmittel werden zukünftig Kosten gesenkt und ein Beitrag zur Entlastung der Umwelt geleistet. Gefördert wird die Umstellung:
1) durch das Programm “Nationale Klimaschutzinitiative” des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages (Förderkennzeichen 03K02931, Laufzeit: 1.6.2016 bis 31.8.2017). 2) im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1175-B2-K, Laufzeit: 20.2.2017 bis 15.11.2017)

100 Jahre Körnerpark

Im Jahr 2016 wurde der Körnerpark hundert Jahre alt. Im Sommer 2016 fand eine große Jubiläumsfeier über einen Zeitraum von 100 Tagen hinweg mit verschiedenen Festen und Aktionen statt. Neben Ausstellungen, Kunstaktionen, Lesungen, Performances, Theater und Musik wurde eine große Auftaktfeier sowie ein Abschlussfest durchgeführt.

100 Jahre Körnerpark: Wanderausstellung des Mobilen Museums Neukölln

Jubiläum: So feiern die Neuköllner ihren Körnerpark. Berliner Zeitung, 17.5.2016

Neobarocke Parkanlage war einmal eine Kiesgrube – Berlin: Körnerpark | Archäologische Berühmtheit im ehemaligen Rixdorf. Berliner Woche, 15.4.2016

Denkmalschutz-Plakette und Auszeichnung für eine der schönsten Gartenanlagen Berlins

Gemeinsam mit dem Bezirksbürgermeister von Neukölln hat die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Baustadträtin von Neukölln, Stefanie Vogelsang, am 2. April 2004 den Körnerpark als erstes denkmalgeschütztes Objekt in Neukölln mit der neuen, offiziellen Denkmalschutz-Plakette des Landes Berlin gekennzeichnet. Es wurde ein speziell angefertigtes, zusätzliches Schild enthüllt, das auf die Verleihung des renommierten Gustav-Meyer-Preises 2004 hinweist. Mit diesem Preis wurde das Bezirksamt Neukölln als Bauherr und Eigentümer für den hervorragenden Pflegezustand des Körnerparks und die anspruchsvolle Sanierung insbesondere der Kaskaden ausgezeichnet. Mit dem Kommando “Wasser marsch!” wurde die in neuem Glanz erstrahlende Brunnenanlage in Gang gesetzt. Damit begann die “Brunnensaison” in Neukölln.

Archiv Britzer Bürgerverein

Schierker Straße 8, 12051 Berlin – Telefon: 030-56823939
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10-20 Uhr
Verkehrverbindungen: U7 / S4, 45, 46, 86 Neukölln

Rundum-Ansichten aus Neukölln ...